Press Releases


Diebold Nixdorf ernennt Gerrard Schmid zum President und Chief Executive Officer

21 February 2018

Schmid bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Führung von weltweit agierenden Fintech-Unternehmen mit. Foto verfügbar unter (http://dbdnx.co/Schmid)

NORTH CANTON, Ohio – Diebold Nixdorf (NYSE: DBD) hat Gerrard Schmid mit sofortiger Wirkung zum President und Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Er wird zudem dem Board of Directors von Diebold Nixdorf angehören.

Schmid (49) bringt langjährige Erfahrungen in Vorstandspositionen und als CEO von börsennotierten Unternehmen in seine neue Aufgabe ein. Darüber hinaus kann er auf eine Erfolgsbilanz bei der Führung von Unternehmen in sich verändernden Marktumfeldern verweisen. Mit mehr als 20 Jahren Führungserfahrung in den Bereichen Banking, Zahlungsverkehr und Finanz-IT ist er prädestiniert, die Entwicklung von Diebold Nixdorf zum globalen Marktführer für “Connected Commerce” weiter voranzutreiben.  

Schmid hat als CEO vor dem Zusammenschluss mit Misys die Transformation der D+H Corp., einem an der Toronto Stock Exchange gelisteten (TSX:DH) führenden globalen Fintech-Unternehmen mit 1,7 Milliarden USD Umsatz, geleitet. Unter seiner Führung hat sich das Unternehmen von einem führenden kanadischen Zahlungsverkehrsunternehmen zu einem globalen Marktführer für Echtzeit-Zahlungen und Software für die Kreditabwicklung entwickelt.

“Gerrard Schmid ist ein anerkannter und international erfahrener Manager, der umfangreiche Erfahrungen mitbringt, um unsere Kundenbeziehungen weiter auszubauen und ein professionelles Team auf Weltklasse-Niveau zu führen. Er wird den Fokus darauf richten, Wachstumschancen in allen Geschäftsfeldern des Unternehmens zu erschließen“, sagte Gary G. Greenfield, Non-Executive Chairman of the Board. „Er versteht die Anforderungen unserer Kunden und überblickt, wie Technologie das Kundenerlebnis in Banken und Handel verändert.“

 Vor seiner Zeit bei D+H zeichnete Schmid für das 3 Milliarden US Dollar umfassende Retail Banking Geschäft von Lloyds TSB in Großbritannien verantwortlich. Schmid war außerdem Executive Vice President und Chief Operating Officer Retail Banking bei CIBC, einer der fünf größten kanadischen Banken.  

“Ich fühle mich geehrt und freue mich darauf, in dieser wichtigen Phase Teil des  globalen Teams von Diebold Nixdorf zu werden”, sagte Schmid. “Die geschichtsträchtige Vergangenheit des Unternehmens, seine weltweit führende Position und die breite Kundenbasis liefern eine fruchtbare Basis, um neue Möglichkeiten im Handel und der Finanzindustrie zu erschließen. Darauf aufbauend konzentriere ich mich darauf, die Geschäftsergebnisse zu verbessern, für unsere Kunden und Shareholder Mehrwert zu schaffen und Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeiter auszubauen.“

Schmid stammt gebürtig aus Südafrika und verfügt über einen Abschluss in Luftfahrttechnik an der Witwatersrand-Universität in Johannesburg, sowie über einen Master of Applied Science in Raumfahrttechnik der Universität von Toronto.

 

Über Diebold Nixdorf

Diebold Nixdorf ermöglicht täglich für Millionen von Konsumenten „Connected Commerce“ – die reibungslose Abwicklung von Geschäftstransaktionen in allen Vertriebs- und Servicekanälen von Banken und Handelsunternehmen. Die software-basierten IT-Lösungen des Weltmarktführers schlagen eine Brücke von der physischen in die digitale Welt des Zahlungsverkehrs und sorgen für eine komfortable, sichere und effiziente Verarbeitung barer oder unbarer Transaktionen. Als Innovationspartner für nahezu alle der weltweiten Top 100 Finanzinstitute und die Mehrheit der Top 25 global tätigen Handelsunternehmen liefert Diebold Nixdorf herausragende IT-Lösungen und Services für die Zukunft der vom digitalen Wandel geprägten Konsumwelt.

Diebold Nixdorf beschäftigt rund 23.000 Mitarbeiter, ist in mehr als 130 Ländern weltweit vertreten und hat seine Zentralen in North Canton, Ohio, USA, und Paderborn, Deutschland.

Weitere Informationen unter www.dieboldnixdorf.com.

Forward-Looking Statements

This press release contains forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995, including statements regarding anticipated adjusted revenue growth, adjusted internal revenue growth, adjusted diluted earnings per share, and adjusted earnings per share growth. Statements can generally be identified as forward looking because they include words such as "believes", "anticipates", "expects", "could", "should" or words of similar meaning. Statements that describe the company's future plans, objectives or goals are also forward looking statements. Forward looking statements are subject to assumptions, risks and uncertainties that may cause actual results to differ materially from those contemplated by such forward-looking statements. The factors that may affect the company's results include, among others: the ultimate impact of the domination and profit and loss transfer agreement with Diebold Nixdorf AG ("DPLTA") and the outcome of the appraisal proceedings initiated in connection with the implementation of the DPLTA; the ultimate outcome and results of integrating the operations of the company and Diebold Nixdorf AG; the ultimate outcome of the company's pricing, operating and tax strategies applied to Diebold Nixdorf AG and the ultimate ability to realize synergies; the company's ability to successfully operate its strategic alliances in China with the Inspur Group and Aisino Corp.; the impact of market and economic conditions on the financial services industry; the capacity of the company's technology to keep pace with a rapidly evolving marketplace; pricing and other actions by competitors; the effect of legislative and regulatory actions in  the United States and internationally; the company's ability to comply with government regulations; the impact of a security breach or operational failure on the company's business; the company's ability to successfully integrate acquisitions into its operations; the impact of the company's strategic initiatives; and other factors included in the company's filings with the SEC, including its Annual Report on Form 10-K for the year ended December 31, 2016 and in other documents that the company files with the SEC. You should consider these factors carefully in evaluating forward looking statements and are cautioned not to place undue reliance on such statements. The company assumes no obligation to update any forward looking statements, which speak only as of the date of this press release.

###

Contact(s):

Ulrich Nolte

Media Relations - Germany
Email: ulrich.nolte@dieboldnixdorf.com
Phone: +49 5251 693 5211

Andreas Bruck

Media Relations - Germany
Email: andreas.bruck@dieboldnixdorf.com
Phone: +49151 1512 3018

BACK TO PRESS RELEASES

Back To Top

You must be logged in to view this item.



Login

This area is reserved for members of the news media. If you qualify, please update your user profile and check the box marked "Check here to register as an accredited member of the news media". Please include any notes in the "Supporting information for media credentials" box. We will notify you of your status via e-mail in one business day.